Absynn

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* Themen
     Mein Tagebuch
     The Curse of the "White Pearl"

* Links
     Eine sehr nützliche Seite für alle, die gerne Fanfictions lesen/schreiben






Kurze Zusammenfassung

*sich ganz doll sch?mt*
Ich wei? auch nicht, was los war, aber irgendwie hab ich mir nie die Zeit genommen zu schreiben.... daf?r aber ziemlich viele slash-Fanfictions gelesen *sabber* (ihr wisst schon: Zwei Typen, die mehr oder weniger hefftig miteinander...*unschuldig pfeif*)
Ich hoffe aber, dass ich in den n?chsten paar Tagen schreibne. Ist n?mlich so einiges passiert:
-Subway to Sally-Konzert in Potsdam (aus noch kostenlos)
-Rammstein mit Apocalyptica
(-Sommerurlaub)
-Ein Auto (Gelber Twingo) bekommen
-Negative entdeckt und live gesehen (und auf deren hp die halbe Galerie durchgeklickt ehe ich gerafft hate, dass der S?nger ein Typ und keine Frau ist [oben-ohne-Fotos sind doch zu was gut])
-Subway to Sally in Berlin gesehen und halb am Hitzetod gestorben (Nackenmuskel-Muskelkater muss ich nicht erw?hnen, oder?)

Au?erdem habe ich meine erste Slash-Story angefangen.

So, ich muss noch PW (Politische Weltkunde) f?r morgen machen (is nun ne Din A 4-Seite, die ich schreiben muss).
Bis bald

PS:Danke Saru!!!
31.10.05 22:43


Donnerstag:
Weil ich Freitag frei hatte, bin ich mit Maike (Freundin von Mittwoch) zum "Rock it!" ins "Matrix" gegangen.
Am Vormittag hatte ich noch einen Kuchen gebacken. Da es so ein einfaches Ding aus einem Dr. Oetker-Kochbuch war, habe sogar ich es nicht geschafft, ihn zu versauen.
Weil mein Bruder das Bad versperrt hat, bin ich zu sp?t rein gekommen, wurde zu sp?t fertig und Maike stand mit ihrem Auto schon vor der Haust?r.
Ich hatte eines der Neckholdertops an, die ich am Mittwoch gekauft hatte und meine Eltern wollten mich erst nicht so gehen lassen, weil man ja die BH-Tr?ger sehen konnte...
Wir haben dann noch eine Freundin von Maike abgeholt. Als wir am Matrix ankamen, konnten wir sofort reingehen, weil keine Schlange war, was noch nie vorgekommen ist. Es wurde dann aber etwas sp?ter doch noch voll. Wir waren ja schon um 23 Uhr gekommen.
Wie immer, wenn wir da sind, versuchte Maike mal wieder, mir etwas Rythmusgef?hl beizubringen. Das habe ich n?mlich ?berhaupt nicht.
Das Ganze ist immer etwas nervig, da ich eigentlich keine Lust habe, mich immer ganz und gar auf den Takt zu konzentrieren. Bei mir schweifen immer die Gedanken ab und ich achte dann nicht mehr so auf den Takt. Vor allem f?ngt Maike dann immer an, zu variieren und damit bin ich dann ?berfordert... f?hlt sich an wie im Sportunterricht, wenn man was machen soll und auch will, es aber nicht schafft. Und so etwas in der Freizeit!
Auf dem einen Floor gibt es einen Podest mit einer Stange. An der hat ein Typ getanzt... knackiger Hintern und etwas l?ngere Haare als normal, ganau so, wie ich es mag.
Klasse Rythmusgef?hl
Der H?ft/Beckenschwung war leider eine Spur- eine ziemlich breite Spur sogar- zu gut... Sowas nenn ich Verschwendung. Wenn der Typ hetero war, fress ich nen Besen.
Meine neue Jeans wurde ?brigens auch noch getauft:
W?hrend sich Maike mit einigen Fraunden unterhielt, die ich nicht kannte, sa? ich mit Ilona und und Sari in einer Sitzecke und quatschte mit ihnen. Das letzte mal im Rock it! war ich n?mlich etwas sehr schwarz angezogen (schwarze Jeans, schwarzes Oberteil mit sehr trompetigen Trompeten?rmeln) und die beiden geh?ren auch zu den Leuten, deren Lieblingsfarbe Schwarz ist.
Jedenfalls teilten Ilona und ich uns ein Bier (mein 2,5tes und ihr was-wei?-ich-wievieltes). Ein Bekannter von ihr kam an uns vorbei und sie stand auf um ihn zu begr??en. Dabei beugte sie sich vor und hatte dabei die Bierflasche noch in der Hand...
Naja, bis ich um kurz nach halb f?nf zuhause war, war der Fleck wenigstens schon wieder trocken. Allerdings hatte ich so ein d?mliches Surren in den Ohren, dass ich leise Radio anmachen musste...
8.6.05 21:58


Mittwoch:
Hab von meiner Nachbarin/ etwas ?lteren Freundin ne SMS bekommen, ob ich mitkommen mit ihr shoppen gehen w?rde.
Also haben wir uns kurz vor 17:00 getroffen und sind in die Gropiuss-Passagen (Berlins gr??tes Einkaufszentrum) gefahren und haben uns dort mit einer ihrer Freundinnen getroffen.
?berraschung: Julia ist diejenige, die beshoppt werden soll.
Zu erst gings rein zu "For ever 18", wo die beiden etliche Oberteile und eine Jeans f?r 15? f?r mich einsammelten.
Nach dem Anprobieren war nur noch die Jeand ?brig, was mich ziemlich ?berraschte, da ich f?r gew?hnlich etliche anprobieren muss, ehe mir eine passt.
Bei H&M gab`s dann noch zei Neck-holder und bei Graceland ein paar billige Turnschuhe.
Die einzige, die Geld ausgegeben hatte, war also ich. Toll...
CU JC
24.5.05 19:51


Samstag:
Nachdem ich erst gegen halb 2 ins Bett gekommen war, ignorierte ich den Wecker, der um kurz nach 8 Uhr klingelte, und schlief noch etwas weiter. Kurz nachdem ich dann doch mal aufgestanden bin, klingelte das Telefon und Tine fragte mcih, ob denn wenigstens ich noch in den Segelverein k?me und ihr mit einem Opti (nur 2,30 Meter langes Segelboot/-b?tchen mit dem man segeln lernt), der repariert werden muss, helfen k?nne. Da ich sowieso geplant hatte, raus in den Club zu fahren und etwa zu arbeiten (Pro Jahr muss man im Segelverein 30 Arbeitsstunden leisten um den Klub in Stand zu halten.), sagte ich zu und machte mich kurz darauf -oder auch noch etwassp?ter- auf den Weg. Anderthalb Stunden sp?ter war ich dann da.
Weil sowieso keiner verstehen w?rde, was genau wir da gemacht haben, lasse ich den Teil einfach aus. Jedenfalls waren wir drei Stunden besch?ftigt und sind jetzt endlich mit dem Boot fertig- aber es gibt noch eines, bei dem wir das selbe noch einmal machen m?ssen.
Wieder zuhause a? ich kurz etwwas und bekam dann von Mama die Autoschl?ssel in die Hand gedr?ckt.
Ich habe n?mlich anfang Januar meinen F?hrerschein gemacht und bin seit dem nur zwei Mal mit dem Auto gefahren und komme noch nciht ganz so klar, weil die Unterschiede zwischen Fahrschulauto und unserem auto ziemlich gro? sind.
Jedenfalls fuhr ich dann erstmal eine gute halbe Stunde bei uns in der Gegeng durch die 30-Zone. Einmal habe ich kurz das Gras am Strea?enrand gestreift, weil ich nach links abbiegen wollte und gleichzeitig ein paar Fu?g?nger auf die Stra?e zugingen. in die ich einbiegen wollte. Aber ansonsten hat sogar das R?ckwertseinparken nach einem Versuch halbwegs geklappt. Den Rest des Tages habe ich dann vor dem PC verbracht.
16.5.05 23:33


Freitag:
Stundenplanm??ig hatte ich an dem Tag zur dritten Stunde Unterricht. Bin aber trotzdem etwas zu sp?t gekommen. In Philosophie haben wir unsere Klausuren zur?ck bekommen.
Ich habe relativ sehr gut abgeschnitten und absolut verhauen: F?r die besten Klausuren gab es 9 Punkte (Note: 3+). Ich hebe 9 Punkte bekommen. Bei der letzten Klausur hatte ich aber noch 14 Punkte bekommen.
Nach einer weiteren Stunde hatte ich erstmal zwei Freistunden und danach eine Doppelstunde Kunst, in der eine Klausur geschrieben wurde.
Thema: Schachbrettfiguren im Bauhaus-Stil entwerfen und in der Milit?r-Perspektive zeichnen... Ich f?rchte, ich habe unbewusst die Bauhaus-Schachfiguren etwas kopiert. na ja, mal sehen.
Ich hatte also um 14:20 Schluss. Als ich nach den zwei Freistunden von zuhause wieder losgegangen bin, hat mich Mama extra noch gefragt, ob ich Hausschl?ssel dabei habe. Ich dachte auch, ich h?tte sie dabei. Auf dem Nachhauseweg habe ich aber bemerkt, dass dem nicht so ist.
Also bin ich zu Opa gegangen, der nur ein paar hundert Meter von uns entfernt wohnt, bin bei ihm ?ber den Zaun geklettert und habe bei ihm geklingelt um mir von ihm den Erstatzschl?ssel zu holen. Leider war er nicht da. Also habe ich Mama angerufen und habe sie gefragt, was ich denn machen solle. Sie sagte, sie k?nne ihre Schl?ssel einem der U-Bahn-Fahrer mitgeben und ich solle sie mir von dem dann abholen (Mama arbeitet bei der U-Bahn). Als ich auf dem Weg zur U-Bahn-Station war, rief sie mich noch mal an und sagte mir, ich solle zu Robin (meinem Bruder) in die Nachhilfeschulen gehen und mir seine Schl?ssel geben lassen. Also bin ich zu Robin gegangen, hab der Chefin der Schule meine Lage erkl?rt und sie ist mit mir in den Unterrichtsraum, in dem Robin war, gegangen. Leider hatte Robin seine Schl?ssel auch nicht dabei.
--> Ich habe Mama wieder angerufen und ihr Bescheid gesagt. Also hat sie einem Fahrer ihrer Schl?ssel gegebn und nachdem ich etwa eine viertel Stunde gewartet hatte, konnte ich dann die Schl?ssel in Empfang nehmen.
Als ich zuhause ankam, war Papa schon da...

Ich habe dann versucht, Matze wegen des Alba-Spiels anzurufen. Unter der ersten Telefonnummer ging nur sein Zwillingsbruder ran und ich musste die andere Nummer anrufen. Da war Matze ncoh nciht angekommen, weil er ncoh einen Sportkurs hatte. Viertel vor sechs rief ich noch mal an und er war immer ncoh nicht da. Also bin ich alleine losgefahren und habe gehofft, ihn in der Sporthalle zu treffen, schlie?lich wusste er ja, wo mein Platz war.
Zur Max-Schmeling-Halle, wo das Spiel war, habe ich sogar ohne Probleme gefunden.
Langsam fing das Program an, die Spieler machten sich warm, die Cheerleader hatten ihren Auftritt, die Gastmannschaft wurde vorgestellt, das Licht ging aus und die Nebelmaschinen an und dann wurde mit viel Tamtam die Alba-Mannschaft vorgestellt.
Als das Spiel anfing, war Matze immernoch nicht da. Erst in dergro?en Halbzeitpause tauchte er dann auch mal auf. Er hatte ncoh eine Leistungskontrolle in Sport gehabt, war geradenoch rechtzeitig zu Spielbeginn gekommen und hatte mich, da zu dem Zeitpunkt das Licht ja schon aus war, nciht sehen k?nnen. Zum Ausgleich hat er mir dann wenigstens noch eine Cola spendiert.
16.5.05 23:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung